Arten

Arten von außergewöhnlichen Belastungen

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die häufigsten Arten allgemeiner außergewöhnlicher Belastungen ausführlich vor.
Damit haben Sie die Möglichkeit sich in aller Ruhe über die Möglichkeiten zu informieren, welche Kosten zu den außergewöhnlichen Belastungen gehören und Sie bei Ihrer Steuererklärung absetzen können. Abzugsvoraussetzungen, Höhe des Abzugs, aber auch alle Besonderheiten und wertvolle Tipps werden erläutert. Dabei entsprechen die Informationen dem aktuellen Rechtsstand. Außergewöhnliche Belastungen können Sie von Ihrem Einkommen abziehen und sparen somit Steuern. Unser Angebot wird abgerundet mit sehr detailreichen Checklisten, durch die Sie noch einmal auf einen Blick sehen können, welche Ausgaben absetzbar sind und welche nicht.


Worauf muss ich bei außergewöhnlichen Belastungen besonders achten?

Um Ihre Ausgaben überhaupt als außergewöhnliche Belastungen absetzen zu können und damit bares Geld zu sparen, müssen sie sich von Ihren Ausgaben, die Sie zur Beschreitung Ihrer privaten Lebensführung ausgeben, unterscheiden.

Dafür müssen folgende Voraussetzungen vorliegen:

  • Außergewöhnlichkeit: Die Kosten entstehen nur einer Minderheit.
  • Aufwendungen: Hingabe von Geld- oder Sachgütern.
  • keine Werbungskosten, Betriebsausgaben oder Sonderausgaben
  • finanzielle Belastung des Steuerpflichtigen: z.B. nicht gegeben bei Erstattung von dritter Stelle
  • Zwangsläufigkeit: Man kann sich den Aufwendungen aus rechtlichen, tatsächlichen oder sittlichen Gründen nicht entziehen.
  • Notwendigkeit und Angemessenheit der Aufwendungen

Unterscheidung von außergewöhnlichen Belastungen

Außergewöhnliche Belastungen werden steuerlich in außergewöhnliche Belastungen allgemeiner und besonderer Art unterschieden.

  • Bei außergewöhnlichen Belastungen allgemeiner Art gibt es keine vorgeschriebene Höchstzahl an Aufwendungen. Aufwendungen, die die obenstehenden Bedingungen erfüllen, werden individuell auf ihre Absetzbarkeit überprüft. Bei ihnen gilt es immer eine zumutbare Belastungsgrenze abzuziehen.
  • Bei außergewöhnlichen Belastungen besonderer Art gibt es nur bestimmte Aufwendungen, die darunter fallen. Die Voraussetzungen müssen je nach Art der Belastung nicht alle erfüllt sein. Ebenso muss die zumutbare Belastung nicht abgezogen werden.